Flash

Flash stammt aus dem Wurf mit Ayla aus 2001. Er lebt auch heute noch mit seiner Mutter Ayla bei uns. Zwischen Flash und mir besteht eine besondere Bindung. Seit seiner Geburt ist er bei mir, und er begleitet mich auf Schritt und Tritt, wenn ich zuhause bin. Er ist für mich einfach ein Traumhund. Flash_1Auch wenn er mir (und auch anderen) mit seinem Kläffen manchmal auf die Nerven geht. Das ist der einzigste Mangel der mir einfällt.

Besonders im Agility stört natürlich das Kläffen, und es isFlash_Agility_1t von Jahr zu Jahr schlimmer geworden. Trotzdem sind wir im Agility innerhalb von rund 12 Monaten von einem A 0er in die A 3 aufgestiegen. Bestimmt könnte Flash noch konzentrierter sein, wenn er nicht kläffen würde. Allerdings werde ich ihm diese schlechte Angewohnheit in seinem Alter nicht mehr so leicht abgewöhnen können.

Wir trainieren und starten für die Agility Piccolos aus Rhede.  Das ist rund 40 km von meinem Wohnort, aber leider der einzigste Verein in Flash_Agility_2meiner Nähe, wo man ernsthaft Agility trainieren kann. Die weite Fahrt lohnt sich auf jeden Fall für mich und das Training macht mir auch sehr viel Spaß, insbesondere deshalb, weil ich in einer kleinen Gruppe für die A 3er trainiere. Da ich eher ein Grobmotoriger bin, muss Flash ziemlich viel ausgleichen, und das macht er sehr gut. Ich hoffe, dass ich mit ihm noch ein paar Jahre Spaß im Agility habe.

Flash ist in unserer Hundefamilie der Samariter. Alle Tiere - ausgenommen die Pferde - versucht er abzulecken (insbesondere die Ohren). Ayla - seine Mutter - und Flash_Yuma_1Knut bilden allerdings die Ausnahme, da beide dies nicht zulassen. Aber ansonsten wird auch Flash_2unser Kater Buddy nicht ausgenommen von dieser Pflege. Weil er so ist, hat er nach anfänglichen Bedenken auch Yuma unter seine Fittiche genommen. Nach rund 3 Wochen verschwinden die Beiden schon mal in den Garten, um ungestört miteinander zuFlash_3 spielen.